Aktuelles

„Gesichert nachhaltig“

05.11.2018
Zertifikate und Prüfsiegel bestätigen die erfolgreiche und nachhaltige Arbeit der Kolping Recycling GmbH.


Wichtig ist den Menschen demnach, dass sie wissen, was mit ihren aussortierten Kleidern passiert. Nachhaltigkeit ist eines der Stichworte, wenn es um faire Verwertung von Kleidungsstücken geht.

Die Kolping Recycling GmbH mit Sitz in Fulda ist in diesen Tagen wieder mehrfach, auch für ihr nachhaltiges Handeln, ausgezeichnet worden. Das Deutsche Institut für Nachhaltigkeit und Ökonomie bescheinigt, dass das Unternehmen eine umfassende Nachhaltigkeitsprüfung in den Bereichen Ökonomie, Ökologie und Sozialkompetenz erfolgreich absolviert hat. Dazu erhielt die Kolping Recycling GmbH erneut das „Prüfsiegel für gesicherte Nachhaltigkeit". Das Institut gilt  international als führend in Hinblick auf Qualität und Akzeptanz ihrer Zertifikate und Prüf-Siegel. Der Anspruch des Instituts ist die nachhaltige Entwicklung und Dokumentation von Verantwortung und Qualität zukunftsorientierter Unternehmen.

„Zertifizierungen helfen dabei, den richtigen Abnehmer für das Sammelgut zu finden“, betont Stephan Kowoll. Er ist der Geschäftsführer der Kolping Recycling GmbH. „Insbesondere das Thema Nachhaltigkeit ist für die Menschen heute zunehmend wichtig. Auch für uns ist ein nachhaltiges unternehmerisches Handeln von großer Bedeutung, da wir unsere Arbeit auf der Basis eines besonderes Wertehintergrundes leisten.“ 

„Die vielfältigen Zertifizierungen geben unseren Partnern und den Menschen, die uns ihre Altkleider anvertrauen, eine zusätzliche Sicherheit für ihre Entscheidung. Sie wissen: In uns haben sie einen starken und nachhaltig agierenden Partner, der sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst ist und der nicht die Rendite um jeden Preis in den Mittelpunkt seines Handelns stellt“, ergänzt Stephan Kowoll.