Aktuelles

Jürgen Kramny unterstützt Sammelaktion

15.12.2017
Er war ein erfolgreicher Fußballspieler, hat 31 Mal für deutsche Jugend-Fußballnationalmannschaften und in der Bundesliga gespielt, bevor er eine Trainer-Karriere machte, zum Beispiel als Coach des VfB Stuttgart.

Jetzt wirbt Jür­gen Kram­ny vor dem Bun­des­haupt­aus­schuss des Kol­ping­wer­kes für die Ak­ti­on "Mein Schuh tut gut". Sie wird in die­sem Jahr zum zwei­ten Mal durch­ge­führt, nach­dem sie im Vor­jahr mit gro­ßem Er­folg ge­star­tet war. 238.940 Paa­re Schu­he wur­den 2016 ge­sam­melt.

Jür­gen Kram­ny hat zwei Paar Schu­he mit­ge­bracht, die er für die Ak­ti­on zu­guns­ten der In­ter­na­tio­na­len Adolph-Kol­ping-Stif­tung spen­det. Wie kommt er nun da­zu, die Schuh­samm­lung zu un­ter­stüt­zen? Jür­gen Kram­ny ist im Um­kreis von Stutt­gart zu­hau­se, sei­ne bei­den Kin­der be­su­chen je­weils ei­ne vom Kol­ping­werk ge­tra­ge­ne Pri­vat­schu­le. Das ist gar nicht un­ge­wöhn­lich: Wie Bür­ger­meis­ter Mar­tin Schai­rer in sei­nem Gruß­wort an den Bun­des­haupt­aus­schuss be­ton­te, be­treibt Kol­ping im Diö­ze­san­ver­band Rot­ten­burg-Stutt­gart rund 100 Schu­len in pri­va­ter Trä­ger­schaft.