Fragen und Antworten

Werden Kleider und Schuhe auch entsorgt ? Wenn ja, was wird daraus gemacht ?

Nichtverwendbare Kleidung wird zu Putzlappen oder für Werkstoffe der Automobilindustrie verarbeitet. Absolut schlechte Ware (Müllmaterial) muß vorschriftsmäßig und teuer entsorgt werden.

Gibt es von Ihrer Seite Vorschriften für den Verwerter, was mit den Alttextilien passieren soll ?

Es gibt mit unseren Vertragssortierbetrieben schriftliche Vereinbarungen, dass die Sammelware fachgerecht sortiert und nachvollziehbar vermarktet wird.

Wir arbeiten ausschließlich mit zertifizierten Entsorgungsfachbetrieben zusammen.

Zusätzlich gibt es durch die Kontrollstellen regelmäßige Betriebsbesuche zur Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen.

 

In Zusammenarbeit mit unseren Sammelgruppen arbeiten wir durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit kontinuierlich an der Warenqualität.

Unsere Vertragssortierwerke kennen und schätzen diese gute Qualität.

 

Welche sozialen Aspekte verfolgt Kolping Recycling ?

Kleidung ist nicht nur ein Grundbedürfnis, sondern auch ein Grundrecht des Menschen.

Deshalb soll gespendete Kleidung in einem gut tragbaren Zustand sein.

Sortierte Ware trägt dazu bei, dass sich sozial Schwache, aber auch kinderreiche Familien auf Kleidermärkten oder Basaren, preisgünstige Kleidung kaufen können.

Kolping Recycling verkauft die Sammelware überwiegend an deutsche Sortierbetriebe sowie nach Holland, Belgien und Tschechien. Eine Sortierung schafft und erhält überwiegend einfache Arbeitsplätze.

Unsere Containerentleerungen erfolgen durch Vertragspartner und teilweise in Zusammenarbeit mit Beschäftigungsinitiativen, wie z.B. mit der

Kolping Dienstleistung Würzburg,

dem Kolping Bildungswerk Osnabrück e.V.  oder

dem Integrationsbetrieb „die Brücke“, Bad Lippspringe. Hier werden Menschen wieder in den Arbeitsmarkt integriert, die ansonsten keine Chance mehr hätten.

 

Alle Gewinne der Kolping Recycling GmbH gehen ausschließlich an unsere gemeinnützigen Gesellschafter.

Werden Altkleider und Schuhe aussortiert und verwertet ?

 

Das Sammelgut beinhaltet in der Regel ca. 40% tragbare Kleidung, ca. 40%  textile Rohstoffe für die Wiederverwertung  und ca.10% Müll.

Deshalb ist eine fachgerechte und umweltfreundliche Sortierung durch zertifizierten Vertrags-Sortierwerke notwendig.

Sortierte Ware wird auf dem Binnenmarkt ( Secondhandläden, Modemärkten usw. ) und ins Ausland (z.B. Osteuropa, Afrika) verkauft.

Kontakt

Kolping Recycling GmbH
Postfach 2025
36010 Fulda
Telefon: 0661- 9019444